skip to Main Content

Biographie

Um Genres und Schubladendenken haben sich diese drei Brüder noch nie gekümmert. Die „Dorfrocker“ machen, was Spaß macht. Das gilt für sie selbst und auch für ihre Fans. 2007 waren sie erstmals angetreten, um in Florian Silbereisens ARD-Samstagabendshow mit Chucks, Lederhose und E-Gitarre in einer (damals für viele noch etwas angestaubten) Volksmusik-Schlager-Welt für Aufsehen zu sorgen und wurden schnell zu Vorreitern einer ganz neuen Sparte, die als „Neue deutsche Volksmusik“ plötzlich jung, sexy und cool daher kam.

Ihr Song „Dorfkind“ wurde zum Hit, der mittlerweile landauf, landab überall voller Inbrunst gesungen wird, von Grundschulklassen genauso wie am Ballermann auf Mallorca. Diesen Spagat schaffen wohl nicht viele. Die Dorfrocker schon. Live immer mit 6-Mann Band unterwegs, treten sie sowohl bei großen Rock-Festivals auf als auch bei Festen auf dem Land. Und wer schon einmal bei einer ihren zahlreichen Live-Shows zu Gast war, der weiß: hier geht die „Lutzzzi“ ab. Die Dorfrocker fühlen sich einfach wohl, wo Party angesagt ist. Egal wo.

Apropos „Dorfkind“: 2017 erlangte ihr Kultsong in der Duett-Neuauflage mit Mia Julia noch einmal einen erneuten Hype – innerhalb von kurzer Zeit wurde das Video zum Song alleine auf Youtube millionenfach geklickt! 2017 sollte aber auch noch eine weitere Überraschung für die Dorfrocker bringen. Im gleichen Jahr erreichten sie nämlich, wovon viele träumen und was nur die wenigsten schaffen: eine Nominierung zum ECHO, dem renommiertesten Musikpreis Deutschlands! Dass sie das ihren treuen Fans zu verdanken haben, wissen sie natürlich.

Nach zwei erfolgreichen Alben in den TOP10 der deutschen Album Charts legen die Dorfrocker nun nach – mit ihrem neusten Werk „Hallo Alle Mann“. Das neunte Album nach gut elf Jahren! Trotz dieses enormen Schaffens – neben den ohnehin weit über 120 Auftritten pro Jahr (bis in die USA!) – haben sich die Jungs für ihr neues Album soviel Zeit genommen wie noch für keines zuvor. Das merkt man der Scheibe auch an. Und auch, dass die Dorfrocker einerseits sich selbst und ihren Wurzeln treu geblieben sind, aber auch mit der Zeit gehen. „Ich weiß wo meine Wurzeln sind“ singen sie zum Beispiel in ihrer neuen Single „Wurzeln“ und zeigen damit gleichzeitig, wie man im Jahr 2018 traditionelle Werte wie Heimat mit modernen Beats vereint.

Überhaupt, was die Dorfrocker machen, das machen sie mit Herzblut. Und was sie besingen, das ist durchdrungen von einem positiven Lebensgefühl. Ab und an gespickt mit einer guten Portion Augenzwinkern und „Nicht-zu-ernst-nehmen“, auch das gehört für die Dorfrocker dazu, wie zum Beispiel in ihrer erfolgreichen Vorab-Single des Albums: „Hey Schakkeline, wo ist die Vaseline?“. Ein weiterer Hitaspirant des neuen Longplayers steht mit „Siegfried & Roy“ am Start. Darin besingen die Dorfrocker das Thema Treue auf ihre ganz eigene Weise. Ohrwurm-Garantie inbegriffen.

Genauso wie beim Song „Feuerwehren“, mit dem die dorfrockenden Franken einer Gesellschaftsgruppe huldigen wollen, die 365 Tage im Jahr ihren Mann steht. „Wir finden es schade, dass man in letzter Zeit immer wieder mal von mangelndem Respekt gegenüber Rettungskräften in Einsätzen liest“, so die Dorfrocker. „Sie sind unsere Helden, sie halten zusammen“ heißt es dagegen im Songtext der Dorfrocker, womit sie zeigen, welche Werte für sie zählen: Zusammenhalt, Freundschaft, Bodenständigkeit. Auch in den Titeln „Zamm halten“ oder „Lasst uns die Gläser heben“ singen die drei Brüder davon. Letzterer Song wurde ebenfalls bereits vorab zum neuen Album als Videoclip auf Youtube veröffentlicht, was auf zahlreiche äußerst positive Resonanzen stieß. In die Hauptrolle schlüpfte übrigens ein befreundeter Rocker eines international bekannten Motorradclubs.

Überhaupt beinhaltet das neuste Werk der Dorfrocker eine Fülle an Songs mit Ohrwurm-Qualitäten und Mitsing-Faktor. Der für das Album namensgebende Song „Hallo Alle Mann“ war bereits vor Veröffentlichung in zwei TV Sendungen zu sehen, u.a. in der ARD-Show „Immer wieder sonntags“ – genau wie der schon 2017 entstandene Titel „So schön“. Und dass mit dem „Kühlschrank-Song“ bereits noch ein weiterer ganz neuer Track des Albums im Herbst in einer großen TV Show zu erleben sein wird, zeigt, dass sich die Dorfrocker wirklich nicht über mangelnde TV-Präsenz beschweren können und auch, welche enormen Qualitäten in ihrem neuen Album stecken.

Die einen nennen es Partyrock, die anderen „Schlagerpunk“ (BILD Zeitung). Egal wie, am besten jeder überzeugt sich selbst. Ab dem 7. September 2018 steht das neue Dorfrocker-Album „Hallo Alle Mann“ – mit 14 starken Titeln – überall im Handel und ist zum Download erhältlich.